29.06.2017 in Landtag

AG Migration, Justiz und Verbraucherschutz besucht "Sondershausen ist BUNT e.V."

 

Die Mitglieder der AG Migration, Justiz und Verbraucherschutz der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, die Landtagsabgeordneten Dorothea Marx und Diana Lehmann, besuchten im Rahmen der Sommertour "Unterwegs für Thüringen" den Verein "Sondershausen ist BUNT e.V." in Sondershausen. Hier besichtigten sie die Räume der im Oktober 2016 eröffneten "Villa Kunterbunt". Im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Kirsten Langethal, sprachen sie über die Angebote und die Probleme des 2015 gegründeten Vereins. Die Räume der "Villa Kunterbunt" dienen als Begegungsstätte für Flüchtlinge und hier führen die Vereinsmitglieder Deutschkurse durch. Zur Unterstützung der Arbeit überreichten die Abgeordneten einen Baumarktgutschein und dankten allen Vereinsmitgliedern und dem Vorstand für die engagierte Arbeit mit und für geflüchtete Menschen. 

27.06.2017 in Wohnen & Leben von SPD Thüringen

Stromkosten werden gerecht verteilt!

 

Die Bundestagsfraktionen der SPD und CDU/CSU haben sich auf eine Neuregelung der Netzentgelte verständigt. Damit werden die bisher für Ostdeutschland ungerechten Preisstrukturen bereinigt. Besonders profitieren ostdeutsche Stromkunden sowie KWK-Anlagen.

27.06.2017 in Parteileben

Dorothea Marx als Delegierten in Dortmund dabei

 

Von den sieben Delegierten, welche die SPD Thüringen zum außerordentlichen Bundesparteitag in Dortmund entsandte, kamen vier von der Kyffhäuser-SPD. Neben der Landtagsabgeordneten Dorothea Marx, nahmen auch der Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Steffen-Claudio Lemme, die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Antje Hochwind und das Kreisvorstandsmitglied Anne Bressem als Delegierten am Wahlparteitag teil. Auf diesem außerordentlichen Bundesparteitag wurde das Wahlprogramm der SPD für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag einstimmig verabschiedet.

26.06.2017 in Soziales von SPD Thüringen

Aktuelle Studie unterstreicht Notwendigkeit einer politischen Debatte zur Altersarmut

 

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein fordert angesichts einer aktuellen Bertelsmann-Studie zur Entwicklung der Altersarmut eine öffentliche Debatte über die Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Studie schätzt ein, dass sich das Armutsrisiko für Neurentnerinnen und Neurentner im Zeitraum von 2021 bis 2036 in Ostdeutschland nahezu verdoppeln wird. Allein in Thüringen ist die Zahl der Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung zwischen 2010 und 2016 um gut 17 Prozent angestiegen.

23.06.2017 in Steuern & Finanzen von SPD Thüringen

Bausewein: SPD-Finanzkonzept sorgt für größte familienpolitische Entlastung in der Geschichte der Bundesrepublik

 

Im Vorfeld des SPD-Bundesparteitages am 25. Juni in Dortmund, der das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl verabschieden wird, macht der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein auf die massiven Entlastungen für Alleinerziehende und Familien mit beiden Elternteilen aufmerksam, die im Finanzkonzept vorgesehen sind. Bausewein führt die Thüringer Delegation auf dem Bundesparteitag an.

Kontakt

Wahlkreisbüro Sondershausen

Hauptstraße 7

99706 Sondershausen

Telefon: 03632.542838

Fax: 03632.542839

Email: info(at)marx-heute.de

Termine

Alle Termine öffnen.

29.08.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Martin Schulz LIVE!
Sei dabei, wenn Martin Schulz in Erfurt ist! Deutschland ist ein starkes Land, aber es wird zu wenig in die …

Alle Termine

Heute Journal Dorothea Marx, MdL

Marx-Heute 2014