Herzlich willkommen

Mit der neuen rot-rot-grünen Landesregierung geht Thüringen einen neuen Weg.

Die kommende Zeit wird davon geprägt sein, den Freistaat Thüringen weiter voranzubringen und auch wichtige Vorhaben anzugehen. Es wird dabei vor allem darauf ankommen, dass die Menschen, die in Thüringen leben, bei diesen Vorhaben eingebunden sind.

Nutzen Sie bitte die Möglichkeit mit mir ins Gespräch zukommen. Ich freue mich auf ihre Anregungen und Gedanken.

Als Ihre Abgeordnete wünsche ich mir, dass wir weiter in Verbindung bleiben Ihre 

Dorothea Marx

Dorothea Marx

 

 

03.12.2021 in Allgemein

Dorothea Marx: Ehrenamtliches Engagement ist wichtiger denn je und muss nun endlich in der Landesverfassung verankert we

 

"Wir sind auf die vielen Menschen angewiesen, die für andere Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für unsere Gemeinschaft leisten. Ich danke allen Ehrenamtlichen, die sich im Verein, in einer Organisation oder im direkten Kontakt für andere Menschen einsetzen. Diese Menschen leisten viel für unser gesellschaftliches Miteinander. Sie bereichern und garantieren so unser  Zusammenleben. Unsere Gesellschaft braucht dieses Engagement", so die Sondershäuser Landtagsabgeordnete Dorothea Marx (SPD) zum diesjährigen Tag des Ehrenamtes am 05. Dezember 2021.

 

Wie wichtig ehrenamtliches Engagement ist, hat sich besonders in den zurückliegenden 20 Monaten der Corona-Pandemie gezeigt. Ob Mithilfe in Test- und Impfstellen, Einkaufshilfe oder für die Nachbarn Besorgungen und Wege erledigen, vielleicht aber auch nur einfach mal da sein. Vieles hat geholfen und hilft noch immer. Jede und jeder kann irgendetwas besonders gut, was anderen hilft. Viele stellen dies unentgeltlich und selbstverständlich in den Dienst für das Gemeinwohl.

10.11.2021 in Ankündigungen

SPD-Landtagsfraktion lädt zur Diskussion „10 Jahre NSU-Aufklärung – Kein Schlussstrich!“ am 15. November ein

 

Am 4. November 2011 wurde der „Nationalsozialistischer Untergrund“ in Eisenach enttarnt. Bis dahin verübte die Terrorgruppe zwischen 2000 und 2007 unentdeckt insgesamt zehn Morde und darüber hinaus mehrere Anschläge. Im Anschluss befassten sich in Thüringen zwei Untersuchungsausschüsse mit der Aufklärung des Komplexes und Ermittlungsfehlern von Thüringer Behörden. Auch wenn die parlamentarische Aufarbeitung im Jahre 2019 offiziell abgeschlossen wurde, blieben viele Fragen weiterhin offen.

Vor diesem Hintergrund lädt die SPD-Fraktion zu einer Diskussionsrunde anlässlich des 10. Jahrestages der Selbstenttarnung des NSU ein.

Gemeinsam mit Prof. Hajo Funke (Politikwissenschaftler FU Berlin) und Prof. Barbara John (Ombudsfrau der Bundesregierung für die Opfer des NSU) diskutiert Dorothea Marx über die gesamtgesellschaftlichen Folgen der NSU-Aufklärung: Was hat sich in den vergangenen zehn Jahren im Kampf gegen rassistische Strukturen in Thüringen und in der Bundesrepublik getan? Wo besteht auch nach der abgeschlossenen parlamentarischen Aufklärung gesellschaftlicher Handlungsbedarf? Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Sebastian Haak (Journalist). 

21.09.2021 in Allgemein

Lottomittel an Schützengesellschaft Großfurra e.V. übergeben

 

Die 49 Mitglieder der Schützengesellschaft Großfurra e.V., um ihren Vorsitzenden Wolfgang Heinz, hatten für die Anschaffung eines Rasenmähertraktors, Mittel aus den Überschüssen der Staatslotterie, sogenannte Lottomittel, beantragt. Mit dem Rasenmäher soll das weitläufige Gelände am Schützenhaus in Großfurra gepflegt werden. Die Sondershäuser Landtagsabgeordnete Dorothea Marx unterstützte den Antrag des Vereins bei der Thüringer Finanzministerin Heike Taubert. Am Samstag kam Heike Taubert nach Großfurra und übereichten den symbolischen Scheck über 2.650 Euro. An der Übergabe nahmen neben der Landtagsabgeordneten Dorothea Marx, auch die Landrätin Antje Hochwind-Schneider, der Sondershäuser Bürgermeister Steffen Grimm und der Ortsteilbürgermeister Winfried Schmidt teil.

20.08.2021 in Bildung & Kultur

Besuch im KiEZ Ferienpark Feuerkuppe in Straußberg

 

Bericht von Marc Emmerich (Pressestelle der SPD-Landtagsfraktion)

Das Kinder- und Jugenderholungszentrum Feuerkuppe ist in Thüringen einzigartig. Seit 30 Jahren verbringen Kinder und Jugendliche hier Ferienfreizeiten, Trainingslager und Klassenfahrten. Der besondere Vorteil, neben der schönen Lage auf der Feuerkuppe, sind die vielen Freizeitangebote direkt vor Ort. Dazu gehört ein Schwimmbad, eine Bowlingbahn, ein Kino, ein Kletterturm, ein „Escape“-Spiel, mehrere Sportplätze, und einiges mehr. Die Bungalows bieten Platz für 630 Kinder. Sogar zelten ist hier möglich.

Typischerweise nutzen das vor allem Schulklassen, Sport- und andere Jugendvereine und-verbände. Es sollen aber auch verstärkt Familien angesprochen werden. Die eingeführte Familienkarte ist da z.B. eine wichtige und gute Unterstützung – wofür sich auch die SPD-Landtagsfraktion stark gemacht hat. Gerade für Kinder und Jugendliche aus angespannten Verhältnissen ist die Ferienfreizeit eine sehr willkommene Abwechslung, besonders in und nach Pandemiezeiten. Das KiEZ strebt an, eine anerkannte Familienbildungsstätte zu werden.

Als sehr positiv werden die Corona-Förderungen des Bundes und des Landes empfunden. Diese haben dabei geholfen, die Anlage durch die Pandemie zu bringen. In diesem Jahr (2021) rechnet die Geschäftsführerin Ina Seichter mit 39.000 Übernachtungen – in normalen Jahren wäre es fast das doppelte (60.000). Besonders hilfreich sind die Zuschüsse für Familienfreizeiten (20€ pro Tag für Erwachsene / 15€ für Kinder).

Große Schwierigkeiten bereiten Personalmangel und fehlende finanzielle Mittel. Der Verein wünscht sich von der Politik, dass im nächsten Landesjugendförderplan Mittel für Betriebskosten vorgesehen werden. Wünsche, denen sich die Abgeordnete Dorothea Marx gerne annimmt.

20.08.2021 in Umwelt & Energie

Der Wald der Zukunft – Die Fraktion besucht ihre gepflanzten Rotbuchen im Possenwald

 

Bericht von Marc Emmerich (Pressestelle der SPD-Landtagsfraktion)

Inzwischen sind es 31 Jahre, die die Sozialdemokratie im Thüringer Landtag wirken darf. Zur Würdigung hat die Landtagsfraktion im vergangenen Jahr beschlossen, 30 Rotbuchen zu stiften. Denn tatsächlich brauchen Rotbuchen im Durchschnitt 30 Jahre, um „erwachsen“ zu werden.

Trotz Lockdowns inmitten der Corona-Pandemie wurden die Buchen zwar gepflanzt, aber ein größerer Festakt musste ausfallen. Darum haben der Fraktionsvorsitzende Matthias Hey, sein Stellvertreter Lutz Liebscher, die parlamentarische Geschäftsführerin Diana Lehmann, der Erfurter Abgeordnete Denny Möller und die Vizepräsidentin des Thüringer Landtags, Dorothea Marx, die den Possen als Teil ihres Wahlkreises betreut, sich die Buchen in diesem Jahr angesehen und sich gleich über die forstwirtschaftlichen Probleme und den Zustand des Waldes informiert.

Eines kann man hier schon festhalten: Alle 30 Setzlinge sind wohl erhalten und gedeihen sehr gut!

Kontakt

Wahlkreisbüro Sondershausen

Hauptstraße 7

99706 Sondershausen

Telefon: 03632.542838

Fax: 03632.542839

Email: info(at)marx-heute.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Lindenallee 30a

37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel: 03606-5098950

Email: wahlkreisbuero(at)spd-eic.de