16.11.2016 in Kultur

R2G-Kulturwerkstatt: Ein voller Erfolg!

 

"Die erste R2G-Kulturwerkstatt ist eine weitere wichtige Etappe auf dem Weg zu einem Thüringer Kulturgesetz gewesen. Mit rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Kulturbereichen, mit dem zuständigen Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff und Olaf Zimmermann, dem Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, haben wir in verschiedenen Gesprächsrunden und Workshops über die zentralen Aspekte, die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch die Grenzen eines Kulturgesetzes diskutiert. Die vielen Anregungen, die wir dabei erhalten haben, werden wir bei unserem weiteren Arbeitsprozess berücksichtigen und uns inhaltlich  weiterhin eng mit den Thüringer Kulturakteurinnen und -akteuren abstimmen."

12.05.2016 in Kultur

Auf ein Wort mit... Lars Tietje

 

In der neuen Veranstaltungsreihe "Sondershäuser Gespräche: Auf ein Wort mit..." führt die Landtagsabgeordnete Dorothea Marx Gespräche mit Personen des öffentlichen Lebens außerhalb der Politik über ihr Leben und ihre Arbeit, was sie antreibt und was sie sich vom Leben wünschen.

Im 1. Sondershäuser Gespräch am 11. Mai 2016 war der Intendant und Geschäftsführer der Theater Nordhausen / Loh-Orchester Sondershausen GmbH Lars Tietje Gast bei Dorothea Marx in der Cafeteria der Landesmusikakademie.

In dem Gespräch standen die letzten 12 Jahre, in denen Lars Tietje Intendant in Sondershausen und Nordhausen war, im Vordergrund. Aber auch ein Blick voraus, auf seine zukünftige Aufgabe am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin, wurde in der Unterhaltung geworfen. Im letzten Teil des Gespräches standen dann persönliche Fragen im Mittelpunkt.

05.11.2015 in Kultur

Koalitionsfraktionen begrüßen die Vorlage des Diskussionsvorschlags der Landesregierung

 

Die kulturpolitischen Sprecherinnen der Koalitionsfraktionen Katja Mitteldorf (DIE LINKE), Dorothea Marx (SPD) und Madeleine Henfling (Bündnis 90/Die Grünen) begrüßen, dass die Landesregierung heute ihr Diskussionsangebot zur Theaterstruktur „Perspektive 2025“ vorgelegt hat und dieses mittelfristig eine Standortgarantie für alle produzierenden Theater- und Orchesterstandorte vorsieht. Darüber hinaus bewerten die drei Kulturpolitikerinnen die Aussicht auf längere Finanzierungsvereinbarungen und die konsequente Absage an betriebsbedingte Kündigungen als sehr positiv. 

23.09.2015 in Kultur

Zwischenruf: Für eine vielfältige Kulturlandschaft

 

von Dorothea Marx

Thüringen bestand einst aus unzähligen Herzog- und Fürstentümern, die jeweils eigene Schlösser, Gärten, Theater, Orangerien und Orchester unterhielten. 

26.04.2013 in Kultur

Ministerium fördert Schlossmuseumsprojekt mit 25.000 Euro

 

Wie das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur heute mitteilte, beteiligt sich das Ministerium am Ausstellungsprojekt „Zwischen Prunk und Politik – Fürstliche Gräber des frühen Mittelalters in Sondershausen“ mit einer Zuwendung in Höhe von 25.000 Euro. Die Ausstellung wird vom Schlossmuseum Sondershausen anlässlich des Thüringentages 2013 durchgeführt.
Die Sondershäuser Landtagsabgeordnete Dorothea Marx (SPD) zeigte sich hocherfreut über die Bewilligung. „Das ist eine gute Nachricht für die Residenzstadt Sondershausen. Durch diese Förderung würdigt das Land Thüringen einmal mehr das kulturelle Engagement der Stadt. Die Erhaltung und Präsentation unserer kulturellen Schätze ist kein überflüssiges "Sahnehäubchen". Sie wahrt und bereichert das Wissen über unsere Wurzeln.“

Kontakt

Wahlkreisbüro Sondershausen

Hauptstraße 7

99706 Sondershausen

Telefon: 03632.542838

Fax: 03632.542839

Email: info(at)marx-heute.de